Biomasse

Pelletsanlage

ENERGIEBÜNDEL FÜR WOHLIGE WÄRME
Die Nachfrage nach Pelletsheizungen ist hoch, die Sympathiewerte für den duftenden Brennstoff sind noch höher. Pellets – der natürlichste Brennstoff der Welt! Holzpellets sind zylindrische Presslinge aus trockenem, naturbelassenem Restholz (Säge- und Hobelspäne). Sie werden unter hohem Druck gepresst und haben einen extrem niedrigen Wassergehalt und eine hohe Eigendichte. Daher brauchen diese kleinen „Energie-Bündel“ ein geringes Lagervolumen – 1 Tonne Pellets benötigt rund 1,5 m 3 Lagerraum. Die Möglichkeit, eine Holzheizung mit vollem Komfort zu betreiben, hat den Durchbruch der Pelletsheizungen ermöglicht. Besonders Einfamilienhausbesitzer schätzen dieses Heizsystem, da es gegenüber fossilen Brennstoffen die Heizkosten stark reduziert und dabei noch deutlich umweltfreundlicher ist. Pelletsheizungen bieten einen vollendeten Bedienungskomfort, sie funktionieren wirklich auf Knopfdruck. Ein Tankwagen bläst die Pellets staubfrei und komfortabel in den Lagerraum. Die Zündung startet automatisch, die Leistung wird über Temperaturregler und Raumthermostate gewählt, die Außentemperatur findet Berücksichtigung und nachts wird mittels Temperaturabsenkung Energie gespart. Ganz nebenbei werden die Wärmetauscherflächen täg-lich automatisch gereinigt und die Asche in einen Behälter abgeführt, der nur noch 2 bis 3 mal pro Heizsaison entleert werden muss. Die Pelletsheizung muss nicht mehr speziell bedient werden, und sollten Sie mal auf Urlaub sein, halten Sie die Pelletsheizung ganz einfach via Mobiltelefon unter Kontrolle.


Hackgutanlage

HEIZEN MIT HEIMISCHEM BRENNSTOFF
Hackgut ist nicht nur ein angesagter ökologischer Brennstoff aus der Region sondern auch sensationell günstig. Hackgutheizungen empfehlen wir besonders dort, wo Holz aus der eigenen oder einer nahe gelegenen Landwirtschaft verwertet werden kann. Dabei stellen wir die persönlichen Wünsche und Anforderungen unserer Kunden in den Mittelpunkt unserer Arbeit. Doch egal wo und wie wir unsere Heizungs-Lösungen installieren – sie sitzen und passen perfekt. Mit der Erfindung der Hackgut-Heizung begann vor etwa 25 Jahren die Ära der automatischen Holzheizungen. Heute sind Biomasseheizsysteme in jeder Hinsicht optimierte Kraftkammern. Restholz für die thermische Verwertung ist – besonders im ländlichen Bereich – in hohem Maß vorhanden. Minderwertige Holzbloche, Schwachholz aus der Durchforstung von Jungwäldern, bei der Landschaftspflege anfallendes Holz aus Auen, Hecken und Straßenrainen, aber auch Restholz aus Sägewerken bildet die Grundlage. Beim Zerkleinern mit mobilen Hackgeräten kann so ein wertvoller Rohstoff gewonnen werden, der direkt in der umgrenzenden Region Verwendung findet.


Stückgutanlage

Wenn Sie mit Stückholz heizen, dann knistert es nicht nur im Ofen sondern auch in Ihrer Brieftasche. Denn Stückholz ist nach wie vor das günstigste Heizmaterial, das Mutter Natur uns zur Verfügung stellt. Die modernen Holzvergaser machen die Verbrennung dabei noch effizienter als bisher und praktisch rückstandsfrei. Wer eine moderne Stückholz-Heizung betreibt, legt maximal zweimal täglich Holz nach. Vorbei sind damit die Tage, als man stündlich nachheizen musste. Außerdem nützt diese

Art der Heizung genau jenen Brennstoff, der vor unser aller Haustüre wächst. Das garantiert neben den geringen Kosten größtmögliche Unabhängigkeit. Bringen auch Sie Scheit für Scheit wohligen Genuss in Ihr Zuhause. Welches System das Richtige für Ihre Ansprüche ist, finden wir in einem persönlichen Gespräch heraus. Denn individuelle Lösungen, die haargenau Ihre Wünsche treffen, sind unsere Stärke.